Sie befinden sich auf der Webseite der Lebenshilfe Lüneburg Harburg gemeinnützige GmbH.

Sprungmarken:


Direkt nach unten zum Seitenende
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche

SUCHE/Link NACH UNTEN:


Start Inhalt


November 2018

Blauer Löwe für die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg

Die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg ist der Gewinner des „Blauen Löwen“ 2018. Die vier Theaterensembles erhielten den Kulturpreis des Landkreises Harburg am 19. November. Sie gestalteten die Verleihung selbst mit berührenden Film- und Theateraufführungen. Ausgelobt wurde der Preis 2018 für „Inklusive Kulturprojekte“.

Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg, würdigte die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg als hoch professionell: „Sie brechen mit hergebrachten Sehgewohnheiten und erweitern mit Ihrer Arbeit nicht nur den Horizont der Mitwirkenden, sondern auch der Zuschauer. Die Jury des Blauen Löwen lobt vollkommen zu Recht die mutige Auswahl und moderne Interpretation Ihrer Stücke.“ Die Jury – Vertreter von Kulturinstitutionen, regionalen Medien, Politik und der Sparkasse Harburg-Buxtehude – setzte sich intensiv mit den Bewerbungen aus verschiedenen kreativen Bereichen auseinander. Sie alle vereint ein hoher künstlerischer Anspruch. Rainer Rempe betonte: „Alle Bewerber um den diesjährigen Kulturpreis leisten großartige und wichtige Arbeit im Bereich der Inklusion. Sie fördern die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung in einem kreativen Umfeld.“


Seit zwölf Jahren gibt es die Theaterarbeit der Lebenshilfe. Die Ensembles treten auf internationalen Theaterfestivals und sogar im politischen Berlin auf. Einen Einblick in die Arbeit gab das Ensemble aus Tostedt stellvertretend für alle Lebenshilfe-Schauspieler: Speziell für die Preisverleihung inszenierten sie das selbst geschriebene Stück „Heidewitzka Neustart 2.0“, in dem Märchenfiguren an einem Aussteigerprogramm teilnehmen. In den Rollen zeigen sich auch persönliche Wünsche und Bedürfnisse. „Theater bedeutet Arbeit, weil es eine innere Auseinandersetzung mit sich selbst und der Gruppe ist. Es braucht viel Mut“, hob Laudatorin Julia Lehmann hervor, die als Pädagogin oft mit den Theatergruppen zusammenarbeitet. „Die Schauspieler geben einen Einblick in ihre persönliche Lebenswelt. Der inklusive Gedanke der Theatergruppen bedeutet, dass sie Kunst schaffen und aktiv am kulturellen Leben teilhaben.“


Andreas Sommer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, überreichte mit Landrat Rainer Rempe nicht nur die Skulptur des Blauen Löwen. Die Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude stiftet traditionell auch das Preisgeld von 2.000 Euro. Ein gemeinsamer Theaterbesuch, neue technische Ausstattung oder ein besonderer Workshop: Das Preisgeld fließt direkt in die Schauspiel-Arbeit. Und die Statue? „In einem Koffer kann jeder die Statue für eine Woche zu sich nach Hause mitnehmen“, sagte Theaterpädagoge Stefan Schliephake von der Lebenshilfe. Er bedankte sich im Namen der vier Ensembles: „Es fühlt sich schön an, ausgezeichnet zu sein. Es gibt ein Gefühl der Wertschätzung und Anerkennung, das auch trägt, wenn es mal nicht so gut läuft.“


Seit dem Jahr 2006 bietet die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg Theaterarbeit für Berufsbildungsteilnehmer und Werkstattbeschäftige an. Inzwischen gibt es vier Ensembles mit 51 Schauspielern, die in Tostedt, Winsen und Lüneburg proben. Dabei entwickeln die Schauspieler ihre Theaterstücke selbst. Neben zahlreichen Aufführungen in den Landkreisen Harburg und Lüneburg treten die Ensembles auch national und international auf. Das künstlerische Ergebnis steht bei der Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg steht im Mittelpunkt.


Moderiert wurde die Preisverleihung vom Hörfunkmoderator Lars Cohrs. Für die künstlerische Umrahmung sorgten das Tostedter Theaterensemble und die Old School Rockers, das inklusive Bandprojekt der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg.

blauer loeweblauer loewe weltenbrecher

Der Blaue Löwe, Kulturpreis des Landkreises Harburg, geht an die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg. Stellvertretend nimmt ihn das Ensemble Tostedt von Landrat Rainer Rempe und Andreas Sommer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, entgegen. Foto: Landkreis Harburg

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH

Vrestorfer Weg 1 · 21339 Lüneburg
Fon (04131) 30180 · Fax (04131) 301882
 · www.lhlh.org
Logo der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg - Link zur Startseite

Schnell-Links


Inhalt Ende

Sie befinden sich hier:

Sprungmarken:


Direkt nach oben zum Seitenanfang
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zur Suche