Sie befinden sich auf der Webseite der Lebenshilfe Lüneburg Harburg gemeinnützige GmbH.

Sprungmarken:


Direkt nach unten zum Seitenende
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche

SUCHE/Link NACH UNTEN:


Start Inhalt


Kompetent und lebendig für die Region

Die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg möchte für Menschen mit Handicap positive Lebensbedingungen schaffen, sie begleiten und fördern und sie bei ihrer Eingliederung in die Gesellschaft unterstützen. Jeder Mensch mit Handicap soll so selbstständig wie möglich leben, zugleich aber so viel Schutz und Unterstützung wie nötig erhalten. Dafür engagieren sich die über 900 hauptamtlichen Mitarbeiter jeden Tag an 40 Standorten.

Das moderne und vielseitige Dienstleistungsunternehmen bietet mobile Frühförderung, Kindergärten, Wohnen, Freizeitangebote, umfangreiche ambulante Dienste, Arbeit, Beschäftigung und berufliche Bildung für mehr als 1.700 Menschen mit Behinderung aller Altersgruppen.

„Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ (GG Artikel 3.3) sagt im Klartext: Alle Menschen sind gleichwertig und haben das Recht auf Selbstbestimmung, Individualität und Respekt vor ihrer Persönlichkeit. „Unser Auftrag und unsere erste Zielgruppe ist der Mensch mit Behinderung“, stellt Peter Hambrinker, Geschäftsführer, klar. „Doch durch die Arbeit unserer Werkstätten, mit Produktion und Dienstleistungen, verstehen wir uns auch als Partner der Wirtschaft.“

Werkstätten – vielseitig und zuverlässig.

In den Werkstätten ermöglicht das Unternehmen Menschen mit Handicap durch einen Arbeitsplatz Rehabilitation, Selbstbestimmung und Teilhabe an der Gesellschaft. Die Werkstätten der Lebenshilfe sind aber auch Wirtschaftsunternehmen mit hohem Anspruch an Qualität und Professionalität. Sie agieren mittlerweile seit fast 40 Jahren zuverlässig und erfolgreich am Markt. Die Mitarbeiter identifizieren sich mit ihrer Arbeit, sind motiviert und mit Liebe und Stolz dabei. Namhafte Firmen der Industrie, des Handwerks und des Handels, wie auch Behörden, Kirchen, Schulen und Universitäten zählen zum treuen Kundenstamm.

Wohnen heißt zu Hause sein

Das Recht auf ein eigenständiges Leben – mit der Betreuung, die Menschen mit Behinderung dafür benötigen. Das differenzierte Angebot in Lüneburg und Harburg bietet individuelle Wahlmöglichkeiten: Wohnheime (für Menschen mit mittlerem bis hohem Hilfebedarf), Wohngruppen (für Menschen mit geringerem und mittlerem Hilfebedarf) und ambulante Betreuung für Menschen, die im eigenen Wohnraum leben und nur wenig Unterstützung benötigen.

Förderung, Bildung, Lernen, Spaß haben, dabei sein ...

... das sind die Schlagworte im Bereich Erziehung und Bildung. Kinder mit Behinderung können schon im Säuglingsalter mit der Frühförderung unterstützt werden. Krippen, für die Kleinen ab acht Monaten, Kindergärten und die pädagogische Schulassistenz begleiten ihren Weg des Erwachsenwerdens. Und auch nach der Schule sind interessante Themen der beruflichen und persönlichen Bildung im Angebot.

Unterstützung vor Ort

Ob Freizeit- und Ferienangebote oder die Entlastung der Angehörigen bei der Betreuung und Pflege: Die zahlreichen ambulanten mobilen Dienste zur Förderung des Einzelnen, zur Integration und zu mehr Selbstständigkeit sind ein lebendiger, stark wachsender Bereich der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg.

Eine Bereicherung für alle

Doch von der Lebenshilfe profitieren nicht nur Menschen mit Behinderung oder Unternehmen. Auch Privatleute wissen die guten Serviceleistungen zu schätzen. Ein Beispiel ist die Wäscherei. Ob Hemden, Bettwäsche oder Gardinen: Alles wird sauber gewaschen, akkurat gebügelt und zusammengelegt. Ein anderes Beispiel ist das „Essen auf Rädern“. Über 1.000 Mahlzeiten gehen täglich auf die Reise zu hungrigen Abnehmern. Die Großküche, die Kfz-Werkstatt, das Café und Restaurant Sandkrug in Lüneburg … Auch unter diesem Aspekt ist das gemeinnützige Unternehmen ein wichtiger Teil der Region, auf den viele Menschen nicht verzichten möchten.

Über vier Jahrzehnte Lebenshilfe in Lüneburg und Harburg

Auch in Lüneburg und Harburg hat die Lebenshilfe eine lange Tradition. Los ging es 1964 in Lüneburg. Eltern, Betreuer und Freunde von Menschen mit geistiger Behinderung gründeten den Verein „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind e. V.“, heute Lebenshilfe Lüneburg Stadt und Land e. V. Nur drei Jahre später gründete sich in Harburg der „Lebenshilfe Landkreis Harburg e. V.“ Sein Ziel: Die Integration von Menschen mit geistiger Behinderung in unsere Gesellschaft. Es folgten erste Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger Behinderung, heilpädagogische Kindergärten und das erste Wohnheim. Seit 1974 besteht die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH, damit gingen alle Aktivitäten der Vereine an die Gesellschaft über. Als Mitgesellschafter bestimmen sie jedoch weiter die grundsätzliche Ausrichtung mit. Heute ist das Unternehmen aber nicht nur für Menschen mit geistiger Behinderung da. Auch die zunehmende Zahl der Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen findet hier berufliche Rehabilitation und Assistenz.

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH

Vrestorfer Weg 1 · 21339 Lüneburg
Fon (04131) 30180 · Fax (04131) 301882
 · www.lhlh.org
Logo der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg - Link zur Startseite

Schnell-Links


Inhalt Ende

Sie befinden sich hier:

Sprungmarken:


Direkt nach oben zum Seitenanfang
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zur Suche