Sie befinden sich auf der Webseite der Lebenshilfe Lüneburg Harburg gemeinnützige GmbH.

Sprungmarken:


Direkt nach unten zum Seitenende
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche

SUCHE/Link NACH UNTEN:


Start Inhalt


Juli 2016

Lernen und Spaß haben:
Inklusive Ponyfreizeit machte es möglich

Das Projekt „Freizeit inklusiv!“ von der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg hat in Kooperation mit der Kreisjugendpflege des Landkreises Harburg in den Sommerferien eine inklusive Ponyfreizeit durchgeführt.

Vom 24.06. – 29.06.2016 fuhren 24 Kinder im Alter von 9 – 14 Jahren und 7 pädagogische Mitarbeiter zur Ponyranch Lanwermann in Kalletal nach Nordrhein-Westfalen. Die vier Kinder mit Behinderung wurden von zwei Mitarbeitern der Mobilen Assistenzdienste der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg begleitet. Fast keines der Kinder kannte sich vorher. Getrennt wurden die Kinder nur bei der Unterbringung in den großen Zimmern nach Jungen und Mädchen. Ansonsten wurde bunt gemischt, das heißt, Kinder mit und ohne Behinderung schliefen in einem Zimmer, orientierten sich gemeinsam in der für alle neuen Umgebung, lernten sich kennen und schlossen Freundschaften. Der Reiterhof, mit seinem großen Außenspielplatz, dem Hofhund Piet und den Pferden, bot dafür ideale Voraussetzungen. Die inklusive Ponyfreizeit war somit ein voller Erfolg und alle hoffen, dass sie in 2017 wieder angeboten wird.

Doch solch eine Reise erfordert nicht unerhebliche finanzielle Mittel. Dank der Unterstützung der Aktion Mensch und zweier Stiftungen (Stiftung „Zukunftsräume“, 1.500 €, die Stiftung der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg „Die Stifter“, 1.000 €), konnte die Reise zu einem für alle erschwinglichen Preis stattfinden.

Das Projekt „Freizeit inklusiv!“ der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg, das ebenfalls von der Aktion Mensch gefördert wird, möchte ein Netzwerk von möglichst vielen Freizeitanbietern aufbauen, damit Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung möglich gemacht werden. Jugendzentren, Sportvereine und Freizeitgruppen bringen sich ein. Und zum anderen interessierte Menschen, die sich vorstellen können, Menschen mit Behinderung in ihrer Freizeit zu begleiten.

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben zu fördern; diesen Prozess gestaltet die Lebenshilfe seit Jahren aktiv mit. Das Motto lautet: Gemeinsam etwas erleben. Barrieren abbauen. Voneinander lernen. Die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg betreut seit über 50 Jahren an 40 verschiedenen Standorten mehr als 1800 Menschen mit Behinderung. Mit dem inklusiven Netzwerk von „Freizeit inklusiv!“ eröffnen sich neue Perspektiven, von denen alle Menschen in der Region profitieren.

Annekathrin Heyenrath
Koordinatorin des Projektes „Freizeit inklusiv!“

Lüneburg, den 22.07.2016

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH

Vrestorfer Weg 1 · 21339 Lüneburg
Fon (04131) 30180 · Fax (04131) 301882
 · www.lhlh.org
Logo der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg - Link zur Startseite

Schnell-Links


Inhalt Ende

Sie befinden sich hier:

Sprungmarken:


Direkt nach oben zum Seitenanfang
Direkt zur Hauptnavigation
Direkt zur Suche